Gratis Hotline 0800 20 30 16 für Anrufer aus Österreich
Berufsbekleidung Online-Shop

Zuletzt besuchte Seiten:

Impressum von Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH
AGB und Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

Impressum

Unser im Impressum genanntes Unternehmen betreibt den Online-Shop.

Kundendienst: Mo-Do 8:00-16:00 Uhr, Fr 8:00-12:00 Uhr innerhalb Österreichs unter der Hotline +43-800-20-30- 16 oder unter +43-7472-64744-0. Infos, Datenauskünfte und Beschwerden unter per E-Mail: info(at)oetscher.com .

Ihr Anbieter und Vertragspartner

Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH, Ötscherplatz 1, A-3300 Amstetten Tel.: +43-7472-64744-0,Fax: +43-7472-64744-48

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich, Fachgruppe: Bekleidungsindustrie und Textilhandel Aufsichtsbehörde: Bezirkshauptmannschaft Amstetten

Firmenbuchnummer: 84502v, Firmenbuchgericht: HG St. Pölten

UID: ATU 17080307, DVR: 0404721, Gewerberechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung: www.ris.bka.gv.at Freiwillige Verhaltensrichtlinien: www.guetezeichen.at

Geschäftsführung: Ing. Mag. Thiemo Götzl, Dr. Georg Götzl.

Adresse der GF: siehe obige Adresse.

Unternehmensgegenstand: Produzent und Händler von Bekleidung

1. Geltung

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

2. Vertragsabschluss

Ein Vertragsangebot eines Kunden bedarf einer Auftragsbestätigung. Auch das Absenden der vom Kunden bestellten Ware bewirkt den Vertragsabschluss. Werden an uns Angebote gerichtet, so ist der Anbietende eine angemessene, mindestens jedoch 8-tägige Frist ab Zugang des Angebotes daran gebunden.

3. Preis

Alle im Online-Shop genannten Preise sind, sofern nichts anderes ausdrücklich vermerkt ist, in EURO und inklusive Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer abgebildet. Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen diese zu Lasten des Bestellers [Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Zollamt]. Gültigkeitsdauer der Preise: Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer und zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen.

4. Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen

Mangels gegenteiliger Vereinbarung sind unsere Forderungen Zug um Zug gegen Übergabe der Ware zu bezahlen. Ob wir gegen offene Rechnung, per Nachnahme oder auf Kreditkarte verkaufen wird auf der Auftragsbestätigung festgehalten. Skontoabzüge und andere Zahlungsmodalitäten bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Im Falle des Zahlungsverzugs treten solche Vereinbarungen außer Kraft.

Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach unserer Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren oder - soweit es sich nicht um ein Kreditgeschäft mit Verbrauchern handelt - die gesetzlich geregelten Verzugszinsen zwischen Verbrauchern und Unternehmen von 4% zu verrechnen.

5. Vertragsrücktritt

Bei Annahmeverzug oder anderen wichtigen Gründen, wie insbesonders Konkurs des Kunden oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir zum Rücktritt

vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Für den Fall des Rücktrittes haben wir bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 15

% des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Tritt der Kunde - ohne dazu berechtigt zu sein -vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so haben wir die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der Kunde verpflichtet, nach unserer Wahl einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 15% des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.

6. Widerrufsrecht

Verbraucher gern. KschG haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns [Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH, Ötscherplatz 1, A-3300 Amstetten, +43 7472 64744-0, F-DW 48, info[at]oetscher.com] mittels einer eindeutigen Erklärung [z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail] über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das folgende Muster­ Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten [mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben]. unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens innen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Ist der Kunde Unternehmer, so ist ein Widerruf gänzlich ausgeschlossen

Widerrufsformular:

-An [Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH, Ötscherplatz 1, A-3300 Amstetten, +43 7472 64744-0, F-DW48, info[at]oetscher.com]:

Hiermit widerrufe[n] ich/wir[*] den von mir/uns[*] abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren [*]/die Erbringung der folgenden Dienstleistung [*]

-Bestellt am [*]/erhalten am [*]

-Name des/der Verbraucherls]

-Anschrift des/der Verbraucherls]

-Unterschrift des/der Verbraucher[s] [nur bei Mitteilung auf Papier]

-Datum

[*] Unzutreffendes streichen.

7. Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind [z.B. Embleme, Stickereien, Firmenlogos, Druck, etc.] sowie für Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Der Verbraucher hat kein Rücktritt bei Verträgen über

• Dienstleitungen, wenn der Unternehmen - auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Verbrauchers nach§ 10 FAGG sowie einer Bestätigung des Verbrauchers über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung - noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hatte und die Dienstleistung sodann vollständig erbracht wurde,

• Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können,

• Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,

• Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,

• Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

• Waren, die nach ihrer Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

• alkoholische Getränke, deren Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde, die aber nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

• Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware, die in einer versiegelten Packung geliefert werden, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

• Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierte mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen über die Lieferung solcher Publikationen,

• Dienstleitungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Vermietung von Kraftfahrzeugen sowie Lieferung von Speisen und Getränken und Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbestätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist,

• die Lieferung von nicht auf einen körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten, wenn der Unternehmer - mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers, verbunden mit dessen Kenntnisnahme vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vorzeitigem Beginn mit der Vertragserfüllung, und nach Zurverfügungstellung einer Bestätigung nach §7 Abs. 3 FAGG - nach vor Ablauf der Rücktrittsfrist nach § 11 FAGG mit der Lieferung begonnen hat,

• dringende Reparatur- oder lnstandhaltungsarbeiten, bei denen der Verbraucher den Unternehmer ausdrücklich zu einem Besuch zur Ausführung dieser Arbeiten aufgefordert hat. Erbringt der Unternehmer bei einem solchen Besuch weitere Dienstleistungen, die der Verbraucher nicht ausdrücklich verlangt hat, oder liefert er Waren, die bei der Instandhaltung oder Reparatur nicht unbedingt als Ersatzteile benötigt werden, so steht dem Verbraucher hinsichtlich dieser zusätzlichen Dienstleistungen oder Waren das Rücktrittsrecht zu.

Dem Verbraucher steht schließlich kein Rücktrittsrecht bei Verträgen zu, die auf einer öffentlichen Versteigerung geschlossen werden.

8. Mahn- und lnkassospesen

Der Vertragspartner [Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und lnkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten lnkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der VO des BMwA über die Höchstsätze der lnkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Sofern der Gläubiger das Mahnwesen selbst betreibt, verpflichtet sich der Schuldner, pro erfolgter Mahnung einen Betrag von Eur 12,- sowie für die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von Eur 5,- zu bezahlen.

9. Lieferung, Transport, Annahmeverzug, Gefahrtragung bei Lieferung

Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung und Transport. Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Bezahlung von uns erbracht bzw. organisiert. Dabei werden für Transport bzw. Zustellung die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Transportart in Rechnung gestellt. Montagearbeiten werden nach Zeitaufwand berechnet, wobei ein branchenüblicher Mannstundensatz als vereinbart gilt. Hat der Kunde, der als Unternehmer bestellt, die Ware nicht wie vereinbart übernommen [Annahmeverzug], sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei uns einzulagern, wofür wir eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden bei einem dazu befugten Gewerbsmann einzulagern.

Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurück zu treten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Die Pakete werden von unseren Logistikpartnern zugestellt.

Gefahrtragung bei Lieferung: Beim Versand der Ware geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

10. Lieferfrist

Zur Leistungsausführung sind wir erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist, insbesondere alle technischen und vertraglichen Einzelheiten, Vorarbeiten und Vorbereitungsmaßnahmen erfüllt hat. Wir sind berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu zwei Wochen zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

11. Erfüllungsort

Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens.

12. Geringfügige Leistungsänderungen

Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für unsere Kunden zumutbare Änderungen unserer Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Sache bedingte Abweichungen.

13. Gewährleistung, Untersuchungs- und Rügepflicht

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen [es kommt das österreichische Gesetz zur Anwendung).

Hinweis für Verbraucher (Privatpersonen) Sie begrenzt sich auf die gesetzliche Frist von 24 Monaten ab der Warenübernahme durch den Käufer oder bei Dienstleistungen mit dem Abschluss der Dienstleistung.

Hinweis für Unternehmen Die Gewährleistungsfrist beträgt, wenn nicht anders vereinbart, ein Jahr [12 Monate) ab Erhalt der Ware. Gewährleistungsfrist beginnt mit Erhalt der Ware.

Bei berechtigt beanstandeten Mängeln wird entweder Verbesserung, wofür eine angemessene Frist einzuräumen ist, oder kostenloser Ersatz vorgenommen. Kommen ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht [nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug etc.], dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages [Wandlung).

Auftretende Mängel sind möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben, wobei ein Unterlassen der Bekanntgabe bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden durch einen Verbraucher keinen Einfluss auf dessen Gewährleistungsansprüche hat. Ist der Kunde ein Unternehmen [B2B), so hat er bis spätestens 2 Wochen nach Erhalt die Ware zu untersuchen und uns unverzüglich bei Auffinden eines Mangels diesen anzuzeigen.

Unser Unternehmen haftet ausschließlich nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Der Ersatz von [Mangel-] Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

Eine allfällige Garantie ist beim Garantiegeber geltend zu machen und erfolgt nach dessen Bestimmungen. Durch die Inanspruchnahme einer allfälligen Garantie wird die gesetzliche Gewährleistung nicht eingeschränkt.

Beim Versand der Ware bei Verbrauchergeschäften geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Verbraucher über, sobald die Ware an den Verbraucher oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Verbraucher selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine unsererseits vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über.

14. Schadenersatz

Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden bzw. bei Verbrauchergeschäften für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so beträgt die Verjährungsfrist von Schadenersatzansprüchen drei Jahre ab Gefahrenübergang. Die in diesen Geschäftsbedingungen enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird.

15. Produkthaftung

Regressforderungen im Sinne des Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist. Der Vertragspartner verzichtet auf die Möglichkeit der Aufrechnung. Dies gilt jedoch nicht gegen über Verbrauchern. Freiwillige Verhaltensrichtlinien: www.guetezeichen.at

16. Eigentumsvorbehalt und dessen Geltendmachung

Alle Waren werden von uns unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

17. Forderungsabtretungen

Bei Lieferung unter Eigentumsvorbehalt tritt der Kunde uns schon jetzt seine Forderungen gegenüber Dritten, soweit diese durch Veräußerung oder Verarbeitung unserer Waren entstehen, bis zur endgültigen Bezahlung unserer Forderungen zahlungshalber ab. Der Kunde hat uns auf Verlangen seine Abnehmer zu nennen und diese rechtzeitig von der Zession zu verständigen. Die Zession ist in den Geschäftsbüchern, insbesondere in der offenen Posten-Liste einzutragen und auf Lieferscheinen, Fakturen etc. dem Abnehmer ersichtlich zu machen. Ist der Kunde mit seinen Zahlungen uns gegenüber im Verzug, so sind die bei ihm eingehenden Verkaufserlöse abzusondern und hat der Kunde diese nur in unserem Namen inne. Allfällige Ansprüche gegen einen Versicherer sind in den Grenzen des§ 15 Versicherungsvertragsgesetz bereits jetzt an uns abgetreten. Forderungen gegen uns dürfen ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht abgetreten werden.

18.Zurückbehaltung

Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, so ist der Kunde bei gerechtfertigter Reklamation außer in den Fällen der Rückabwicklung nicht zur Zurückhaltung des gesamten, sondern nur eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages berechtigt.

19. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Die Vertragspartner vereinbaren die Anwendung österreichischen Rechts. Hat der Verbraucher im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder ist er im Inland beschäftigt, so kann für eine Klage gegen ihn nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt; dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Das UN Kaufrecht sowie sämtliche Bestimmungen, die sich auf das UN Kaufrecht beziehen, werden ausdrücklich ausgeschlossen. Für Verträge mit Unternehmen ist unser Firmensitz als Gerichtsstand vereinbart.

20. Bankverbindungen

Volksbank Niederösterreich AG BLZ 47150, Konto Nr. 30028880100 IBAN: AT404715030028880100 BIC: VBOEATWWNOM.

21. Geschäftssprache

Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

22. Schlichtungsstelle

Wir verpflichten uns, in Streitfällen am Schlichtungsverfahren des Internet Ombudsmann teilzunehmen: Nähere Informationen zu den Verfahrensarten unter www.ombudsmann.at. Für die Beilegung von Streitigkeiten mit unserem Unternehmen kann auch die OS-Plattform genutzt werden: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Unsere E-Mail-Adresse: info(at)oetscher.com

23. Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Diese Datenschutzerklärung dient zur Information über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten (Art 13 DSGVO). Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH ist die Verantwortliche im datenschutzrechtlichen Sinn für die Datenverarbeitungen. Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte schriftlich an: Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH, Ötscherplatz 1, A-3300 Amstetten, info(at)oetscher.com

Datenerhebung und Datenverarbeitung

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die Sie uns als Nutzer unserer Website, als Kunde durch Angaben, etwa im Rahmen einer Anfrage oder einer Registrierung in unserem Onlineshop oder als Abonnent unseres Newsletters sowie generell zum Abschluss eines Vertrages zur Verfügung stellen. Dazu zählen Stammdaten (Name, Geburtsdatum), Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefax, Telefon etc.) und Daten im Zusammenhang mit der beauftragten Leistung (Leistungsinhalt, Abwicklungsdaten wie Konto- und Kreditkartendaten etc.).

Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um Bestellungen entgegenzunehmen und abzuwickeln, Produkte und Dienstleistungen zu liefern, Zahlungen abzuwickeln und mit Ihnen über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und Werbeangebote zu kommunizieren, die Benutzerfreundlichkeit und Effektivität unserer Homepage bzw. unseres Onlineshops zu verbessern sowie Kundenbeziehungen aufzubauen und zu stärken. Zur Zahlungsabwicklung benötigen wir Ihre Bankkonto- und Kreditkartendaten (IBAN, BIC, Kreditkartentyp, Ablaufdatum und die Prüfziffer auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte etc.). Im Rahmen Ihrer Bestellung, Ihres Newsletter- Abonnements oder Ihres Besuchs unserer Website erheben und verarbeiten wir bestimmte Sie betreffende personenbezogene Daten. Die Art, der Umfang und die Zwecke dieser Datenverarbeitungen werden nachfolgend beschrieben. Im Rahmen Ihrer Bestellung verarbeiten wir die von Ihnen angegeben Daten: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Straße, Postleitzahl, Ort, Telefonnummer, Alter, Benutzername und Passwort.

Darüber hinaus benötigen wir im Falle der Kreditkartenzahlung den Kreditkartentyp, Ihre Kreditkartennummer, das Ablaufdatum der Kreditkarte und die Prüfziffer auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte. Die Datenübertragung im Online-Shop erfolgt auf gesichertem Weg per SSL Verschlüsselung.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung sind Ihre Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs 1 lit a DSGVO, welche Sie uns im Rahmen der Registrierung oder Vertragsanbahnungen erteilen, sowie der Umstand, dass Ihre personenbezogenen Daten zur Vertragsanbahnung und -erfüllung gemäß Artikel 6 Abs 1 lit b DSGVO erforderlich sind. Marketing und Werbung erfolgt gemäß Artikel 6 Abs 1 lit f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses, welches wir an der Geschäftsanbahnung und Intensivierung von Geschäftsbeziehungen haben.

Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten

Der Kunde ist verpflichtet im Online-Shop, bei Anmeldung und im Bestell- bzw. im Bezahlvorgang, abgefragte Daten (Adresse, Firmenname, UID-Nummer, usw.) vollständig und richtig anzugeben und Ötscher Berufskleidung zukünftige Änderungen umgehend mitzuteilen bzw. in seinem Online-Konto selbständig zu ändern.

Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mitenthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden. Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekannt zu geben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekannt gegebene Adresse gesendet werden. Alle von Kunden an uns übermittelten Daten werden dabei absolut vertraulich behandelt und weder entgeltlich oder unentgeltlich an betriebsfremden Personen weitergegeben oder überlassen. Auch unsere Erfüllungsgehilfen sind uns zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes verpflichtet. Davon ausgenommen sind: a) Weitergabe bei oder zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtung, richterlichem Befehl, Rechtsstreit, Steuerprüfung, etc. b) Weitergabe zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen zwischen den Vertragsparteien (z. B. bei Leistungszukauf).

Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur dann weitergegeben oder sonst offengelegt, wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder Abrechnung erforderlich ist oder Sie davor eingewilligt haben. Im Rahmen der Bestellabwicklung erhalten beispielsweise die hier von uns eingesetzten Dienstleister (z.B. Versandunternehmen, Logistiker, Zahlungsdienstleister) die notwendigen Daten zur Bestell- und Auftragsabwicklung. Im Falle einer gesetzlichen Vorschrift, einer behördlichen Anordnung oder eines amtlichen Ermittlungsverfahrens sind wir jedoch gesetzlich verpflichtet, die jeweiligen Daten der Behörde zur Verfügung zu stellen.

Die von Ihnen bekanntgegebenen Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung und Erfüllung des zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertrags verarbeitet. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden Ihre Daten archiviert und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen bzw. der Fristen gemäß dem Produkthaftungsgesetz gelöscht, sofern Sie nicht in die weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben. Im Fall des Abbruchs des Einkaufsvorganges ohne Vertragsabschluss werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese ausschließlich zu obigen Zwecken verwenden. Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur weitergegeben bzw. übermittelt, wenn dies zum Zweck der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist, oder Sie als Nutzer der Website und/oder Kunden zuvor eingewilligt haben. Dazu zählen Auftragsverarbeiter im Bereich der Betreuung unser Hard-, Software- und Netzwerktechnologie (wie IT-Dienstleister, Web-Hosting, Mail-Service-Provider), Kooperationspartner und Erfüllungsgehilfen sowie Ansprechpartner bei Behörden, Banken und Kreditkartenunternehmen (Zahlungsverkehr), Steuerberater (Rechnungslegung) sonstige Behörden, Statistik Austria. Als Kunde haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Ab Zugang des Widerrufs werden Ihre Daten nicht mehr verwendet. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt vom Widerruf unberührt.

Bonitätsprüfung, Identitätsnachweis und Adressüberprüfung

Ötscher Berufskleidung ist berechtigt, zur Prüfung der Identität, Anschrift und der Bonität des Kunden entsprechende Nachweise oder entsprechende Vorauszahlungen zu verlangen. Bei nachweislich und/oder vorsätzlich schuldhaft unrichtig erteilten Angaben oder Unterbleiben der Bekanntgabe von Änderungen (z. B. Bonität, usw.) haftet der Kunde gegenüber Ötscher Berufskleidung für den daraus resultierenden Schaden. Ötscher Berufskleidung ist auch wiederholt berechtigt, die Angaben des Kunden und dessen Kreditwürdigkeit bzw. Bonität durch Einholung von Auskünften dazu befugter Organisationen (Kreditschutzverband, Banken, usw.) zu überprüfen. Der Kunde erklärt seine ausdrückliche Zustimmung, dass seine Daten gemäß § 92 Abs 3 Z 3 TKG 2003 im Rahmen der Bestimmung des Datenschutzgesetzes 2000 in den jeweils gültigen Fassungen zum Zwecke der Bonitätsprüfung an die behördlich befugten Organisationen und Kreditinstitute übermittelt werden können. Kunden können diese Zustimmung jederzeit formlos widerrufen.

Speicherdauer

Ihre Informationen speichern wir solange, wie dies erforderlich ist, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu erfüllen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie die Einwilligung zu deren Speicherung widerrufen, wenn Ihre Daten zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich sind, oder wenn die Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist oder wird. Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke werden von einem Löschungsverlangen vor Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht berührt. Eine längere Aufbewahrungsdauer findet nur in gerechtfertigten Fällen wie etwa zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, bei berechtigten Interessen etwa aus dem Grunde einer noch andauernden gerichtlichen oder behördlichen Auseinandersetzung statt. Andere Speicherdauern werden wir Ihnen mitteilen. Beispielsweise behalten wir Ihre Bestellungsübersichten, damit Sie vergangene Einkäufe und die Adressen, an die Sie Ihre Bestellungen versandt haben, überprüfen können (und falls gewünscht Bestellungen wiederholen können) und damit wir die Relevanz der von uns empfohlenen Produkte und Inhalte verbessern können.

Newsletter

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden und uns damit Ihre Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DS-GVO) erteilen, verarbeiten wir Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck des Versands unseres Newsletters. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zu Ihrer Abmeldung vom Newsletter bzw. dem Widerruf Ihrer Einwilligung gespeichert.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen bzw. den Newsletter abbestellen, indem Sie eine Nachricht an die E-Mail-Adresse newsletter(at)oetscher.com schicken oder auf einen allfälligen Link zum Abmelden klicken oder uns in einer anderen Form benachrichtigen.

Verwendung von Cookies

Um unseren Warenkorb im Onlineshop nutzen zu können, müssen Cookies zugelassen werden. Falls Sie keine Cookies annehmen möchten, können Sie auch telefonisch oder per Fax bestellen. Die Daten werden nur zur Warenkorbverwaltung und zur Verbesserung des Webangebots verwendet und nicht zur Personenidentifizierung herangezogen. Es dient zur Identifizierung des Rechners, es speichert die zuletzt verwendete Schriftgröße, es speichert die Warenkorbeinstellungen.

Unsere Website basiert auf den Grundlagen der Datenschutzrichtlinie von www.wix.com . Die detaillierte Nutzung der erhobenen Daten können Sie hier nachlesen. Zusätzlich weisen wir darauf hin, dass im Rahmen Ihres Besuchs unserer Website personenbezogene Daten im technisch notwendigen Umfang erhoben werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass beim Besuch unserer Website Cookies verwendet werden. Cookies sind kleine Dateien oder sonstige Arten der Informationsspeicherung, die von unserem Webserver oder Webservern Dritter an die Web-Browser der Nutzer übertragen und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden.

Verwendung von Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Im Rahmen von „Google Analytics“ werden Cookies auf Ihrem Computer gesetzt, um Ihre Benutzung unserer Website statistisch auszuwerten. Wir haben mit Google einen entsprechenden Vertrag zu Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden anonymisiert, bevor sie auf Google-Server gespeichert werden, sodass eine Zuordnung zu einem Computer nicht mehr möglich ist. Nur in Muster-AGB Stand: 16.04.2018 15 Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google benutzt diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Sie können die Erfassung der durch die Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten sowie die Verarbeitung der anonymisierten Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Datensicherheit

Ihre Vertragsdaten werden verschlüsselt mittels SSL Verfahren über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Betroffenenrechte

Sie haben gemäß Artikel 15 DSGVO das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie gemäß Artikel 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung falscher oder unvollständiger Daten, gemäß Artikel 18 DSGVO auf Einschränkung der Verarbeitung oder – abgesehen von einer vorgeschriebenen Datenverarbeitung zur Geschäftsabwicklung – gemäß Artikel 17 DSGVO auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, sowie gemäß Artikel 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragung. Änderungen oder einen Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung können Sie gemäß Artikel 21 DSGVO jederzeit schriftlich mittels Brief an Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH, Ötscherplatz 1, A-3300 Amstetten, oder mittels E-Mail an info(at)oetscher.com mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen. Für Österreich ist dies die österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon +43- 1 52 152-0, Email: dsb(at)dsb.gv.at, Web: https://www.dsb.gv.at

KundInnenbewertung Online Shop

Verfasst ein(e) BesucherIn/KundIn für von Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH angebotene Ware eine KundInnenbewertung, gewährt er/sie Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH die ausschließliche und unbeschränkte Lizenz zur weiteren Verwendung der KundInnenbewertung für alle Marken und Onlineshops der Firma Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH. Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH behält sich vor, eine KundInnenbewertung nicht (bei sachlich unkorrekt oder mit beleidigender Absicht) oder nur für einen begrenzten Zeitraum, gekürzt oder geändert anzuzeigen sowie Angaben zum Autor zu kürzen oder wegzulassen. KundInnenbewertungen geben ausschließlich die Meinung der BesucherInnen des Onlineshops wieder und stimmen nicht unbedingt mit der Auffassung von Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH überein.

Urheberrecht / Copyright

Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen, Grafiken und dergleichen stets unser geistiges Eigentum und sind urheberrechtlich geschützt. Der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.

Hinweis

Sollten Sie zum Betrachten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einen Acrobat Reader benötigen, bitte hier klicken. Sie werden direkt zur Downloadseite der Firma Adobe verlinkt.


Sie können sich hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Onlineshop der Firma Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH (Größe ca. 1,6 MB) auf Ihren Rechner laden..

Download Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop


Zurück zum Seitenanfang
Ihr Warenkorb ist noch leer.
Gesamt   0,00

Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH ist seit 1947 einer der führenden Anbieter von Arbeitsbekleidung, Arbeitsschutzbekleidung, Imagekleidung und Corporate Wear.
Ötscher Berufskleidung Götzl GmbH,
A-3300 Amstetten, Ötscherplatz 1,
T +43-74 72-64 744-0 | F +43-74 72-64 744-48
Online-Shop aktualisiert am 29.08.18